Aufstellungen - die kommenden termine, Gruppenaufstellungen:

Aufstellen des Anliegenssatzes am 1.10.2017: 10.00 - 20.00

Aufstellen des Anliegens nach Prof. Franz Ruppert - was es ist:

Aufstellungen ist eine kraftvolle, erlebnisorientierte Methode, mit dessen Hilfe Sie sich und die Situationen Ihres Lebens in der Tiefe verstehen und eine Veränderung anstoßen können.

Das Aufstellen des Anliegens in Einzel- sowie Gruppenarbeit hilft uns, die aus dem Familiensystem übernommenen Gefühle und blockierenden Bindungen zu erkennen und unterstützt, uns von Personen und Situationen in schrittweisen Prozessen nach und nach zu lösen. Diese Aufstellungsmethode ermöglicht es uns, tiefe Klarheit über die in unserem Inneren ablaufenden psychischen Dynamiken zu bekommen, und befähigt uns so, auch im täglichen Leben sinnvolle Veränderungen vorzunehmen, um zunehmend ein immer freieres und selbstbestimmtes Leben und erfüllende Beziehungen in autonomer Verbundenheit zu führen. Beim Aufstellen des Anliegens stellen wir die einzelnen Wörter Ihres Anliegenssatzes auf. Ihr Unbewusstes zeigt, was zur Lösung Ihres Themas benötigt wird und was der Lebendigkeit im Wege steht. Sie können so fühlend mit Ihrem Inneren in Kontakt treten.

Welche Themen kann man aufstellen: Selbstwert, sich verstehen, Beziehungsthemen, Konflikte, Verstrickungen, berufliche Orientierung, chronische Krankheiten, Persönlichkeitsanteile, schädliche Konditionierungen und Glaubenssätze etc.

Individuele Aufstellung

Hier gibt es einen Menschen mit seinem Anliegen und dem dazu gehörenden System und mich. Ich bereite den Raum vor, führe durch den Prozess, so dass der Coachee in alle Positionen des Systems selbst gehen und alles selbst fühlen kann. Damit eine Interaktion zwischen den Teilen des Systems möglich wird, gehe ich ebenso in die Interaktion, oder wir nutzen Bodenanker. Manche Menschen wählen die individuelle Aufstellung, wenn sie sehr persönliche Themen mitbringen, mit denen sie sich nicht vor eine Gruppe trauen. Es ist eine sehr intensive Erfahrung.

Gruppenaufstellung

In der Gruppenaufstellung gibt es einen Hauptaufstellenden / Coachee mit seinem Anliegen und System. Meine Rolle ist ähnlich wie bei einer individuellen Aufstellung. Zeitgleich kann der Coachee die anderen anwesenden Menschen (Repräsentanten) bieten, für ihn in die einzelnen Positionen zu gehen. So wird eine Interaktion zwischen den einzelnen Teilen des Systems möglich. Es ist so, dass das Thema, welches sie repräsentieren sollen, mit den gewählten Menschen etwas zu tun hat. Auf diese Weise können sie für sich auch etwas fühlen und lösen, und so entsteht ein Gruppenprozess, eine heilsame Energie und Verbundenheit.

Zitat Prof. Ruppert: „Aufstellungen stellen ein Spiegelbild der eigenen Psyche dar.“ Ich möchte ergänzen: Durch Aufstellungen sehen Sie tief in Ihr Unbewusstes – das, was Ihnen normallerweise verborgen bleibt, wird sichtbar. Sie können fühlen und greifen. So werden tiefgreifende Veränderungen angestoßen, wenn Sie es möchten.

Vor dem Hintergrund einer Aufstellung ist es immer die Frage,

ob Sie bereit sind, sich zu sehen, sich zu zuhören und sich zu fühlen. Es besteht die Gefahr, dass Sie sich durch diese Arbeit in der Tiefe verstehen könnten ;-)

Feedback einer Coachee:

"Die traumhafte Lage trägt sehr viel dazu bei, dass man sich direkt bei Ankunft sehr gut aufgehoben fühlt. Der große und spärlich eingerichtete Raum mit seinen Holzdielen und Fenstern, die viel Licht von allen Seiten hinein strömen lassen, bietet die perfekte Atmosphäre, um sich ganz auf sich und die Geschehnisse zu konzentrieren. Deine Herangehensweise ist systematisch und sehr einfühlsam. Durch dein gezieltes Eintauchen in die Situation werden Gefühle und Gedanken, die eher im Unterbewusstsein verankert sind, aktiviert. Die Erkenntnis kommt nicht während der Aufstellungsarbeit selbst, sondern erst danach. Ich habe mich leicht und glücklich gefühlt und auch einiges im Nachhinein aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Für mich war die Aufstellungsarbeit sehr zielführend und gewinnbringend, dank Dir und Deiner tollen Arbeit." Jana